Endlich wieder BJS!!! 🙂 Am 22.06.2022 und am 24.06.2022 wurde es sportlich an der KGS. An beiden Tagen fĂŒhrten wir die Bundesjugendspiele durch. Am Mittwoch waren die JahrgĂ€nge 7-9 dran, am Freitag die 5. und 6. Klassen.

Die Sportfachschaft stand bereits in aller FrĂŒhe auf dem Platz, um alles vorzubereiten. Sogar ein eigenes Spiel wurde kreiert. Insgesamt waren es zwei tolle Tage, die den Klassen, den ElternbeirĂ€ten und dem Kollegium viel Spaß gemacht haben. Wir waren ein tolles Team!

Ein Bericht unserer SchĂŒlerreporterin Yatiko, die bei den Bundesjugendspielen dabei war.

„Wie waren die Bundesjugendspiele fĂŒr mich? Es war total spannend zuzusehen, wie die anderen Kinder aus anderen Klassen ihr Bestes gaben bei den einzelnen Stationen: Weitsprung, Weitwurf und im Sprint (75 m oder 50 m). Ganz zu schweigen das Finale, wo immer zwei Klassen miteinander wetteiferten, um die Puzzle -StĂŒcke zu holen. Aus meiner Sicht hatte jede Station etwas, wofĂŒr man sich begeistern lassen konnte. Der Weitwurf war bei meiner Klasse zuerst dran. Die Jungs fingen an und hatten zwei Versuche. Ich war aufgeregt als die MĂ€dchen endlich dran waren. Mein erster Wurf war zwar nicht so weit, aber ich wollte bei meinem zweiten Wurf alles geben und ich bin zufrieden. Weiter ging es dann mit dem Sprint. Ich bin beim 75 Meter Lauf mitgelaufen. Ich fand mich schon sehr schnell. Wir hatten auch immer wieder zwischendurch kleine Trinkpausen, wo ich beim Kuchenbasar einiges verputzen konnte. Ich habe ganz viel Wasser getrunken, denn das Wetter war ziemlich warm an diesem Tag, aber auch genau richtig. Als wir endlich bei der Weitsprungstation waren, gab es am Himmel einen Regenbogenkreis um die Sonne. Der Weitsprung war eine Herausforderung, weil man darauf achten musste, von wo man absprang. Dann war auch schon die letzte Schlacht gekommen, wo wir gegen eine Klasse antreten mussten, um die Puzzle Teile zu holen. 12 Leute aus jeder Klasse rannten im Pendellauf. Wir feuerten alle laut an. Meine Klasse war schneller fertig mit dem Rennen als die anderen, dann mussten wir auch schon loslegen mit dem Zusammenpuzzeln .Leider war die andere Klasse diesmal schneller fertig als meine und wir verloren. Aber ich fand es gar nicht so schlimm, denn wir haben unser Bestes gegeben und es hat Spaß gemacht. Ich danke besonders den Eltern, die den Kuchenbasar und leckere Snacks organisiert haben. Danke auch an die LehrerInnen der KGS, dass sie von Anfang bis Ende dabei waren. Ich freue mich schon auf das nĂ€chsten Jahr. ENDE.“

Des RÀtsels Lösung beim Pendellauf mit Puzzel