Das Konzept der Gesamtschule Niederrad orientiert sich an zwei Schwerpunkten: Kommunikation und forschendes Lernen.

Unter Kommunikation wird die Auseinandersetzung mit Medien – neuen und alten – verstanden. Darüber hinaus geht es aber in erster Linie um die Frage, wie wir miteinander reden wollen. Wichtige Stichpunkte sind Transparenz und Begegnung auf Augenhöhe. Gelingende Kommunikation braucht die Räume, zeitlich und örtlich, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Das gilt für die Ausgestaltung des Schulalltags ebenso wie für den Kontakt zu anderen schulischen und außerschulischen Einrichtungen. So ist ein zentraler Treffpunkt der Woche die Schulversammlung, in der Projektergebnisse präsentiert werden. Die Moderation der Versammlung wird von den Klassen übernommen. Die Schule ist offen, Hospitationen sind jederzeit erwünscht. Kooperationen mit Vereinen, Unternehmen und anderen Bildungsträgern geben Raum, sich auszuprobieren.

Die Idee, auf forschendes Lernen zu setzen, fußt auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, wie Lernen funktioniert. Die Bereitschaft der Kinder, sich auf Lernen einzulassen, resultiert aus Interesse und Relevanz eines Themas. Kinder lernen alleine sprechen und laufen! Sie sind hochkompetente Lerner. Diese Kompetenz gilt es zu erhalten und zu fördern. Die Schülerinnen und Schüler bekommen Raum, sich selbständig Kenntnisse anzueignen, eigene Fragestellungen zu entwickeln und Lösungswege zu entdecken. Mit zunehmender Aktivität und Selbstbestimmtheit der Lernenden gerät die Rolle des Lehrers aus dem Zentrum. Er ist nicht mehr Initiator von vorgegeben Lernprozessen, sondern Begleiter, Berater, Mediator und fachlicher Experte.

puzzle-neu

Die Umsetzung dieser Schwerpunkte basiert auf vier Säulen:

Lernbüros

In den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und später auch Gesellschaftswissenschaften und Naturwissenschaften stehen differenzierte Bausteine zur Verfügung, die die Schülerinnen und Schüler individuell erarbeiten. Sie selbst entscheiden, welchen fachlichen Schwerpunkt sie in den Lernbürozeiten setzen. Nach Abschluss eines Bausteins melden die Kinder sich zu einer Klausur an. Dokumentiert wird die Arbeit im Lernbüro in einem Logbuch, das regelmäßig mit dem Tutor besprochen wird. In diesen Beratungsgesprächen wird sichergestellt, dass die Lernenden allen fachlichen Anforderungen gerecht werden.

Projektunterricht

Von fachlich begrenzten bis hin zu fächerübergreifenden Projekten üben die Schülerinnen und Schüler grundsätzlich im Klassenverband eigene Fragestellungen zu entwickeln und Lösungswege zu erarbeiten. Am Ende eines jeden Projektes steht ein Produkt, das präsentiert wird. Die Lernenden können die Sozialform, in der sie arbeiten wollen, selbst bestimmen. Techniken aus dem Fach Deutsch (z.B. Versuchsbeschreibungen) werden sinnvoll in die Projektarbeit eingebunden.

Differenzierungsangebote

In den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik können die Schülerinnen und Schüler je nach ihren Schwerpunkten an eher reproduktiven oder kreativen Aufgaben arbeiten (z.B. Buchclub oder Schreibwerkstatt). In diesen Gruppen können Kinder gezielt gefördert werden.

Werkstätten

Im Rahmen der Ganztagsbetreuung wählen die Kinder sich in unterschiedliche Projekte ein. Angedacht sind Angebote im musischen und sportlichen Bereich, aber auch handwerkliche Angebote wie eine Fahrradwerkstatt, ein Schulgarten, etc. .

 

In den Wochenplan integriert werden sportliche Angebote. Neben dem „klassischen“ Sportunterricht sollen die Kinder an verschiedenen zu sportlicher Aktivität angeregt werden (z.B. eine „bewegte Pause“).

Ab/In der Jahrgangsstufe 7 übernehmen die Kinder im Rahmen des Religions- /Ethikunterrichts Verantwortung. Sie wählen ein soziales Projekt aus (z.B. Lernpatenschaften in benachbarten Grundschulen), dem sie zwei Stunden in der Woche nachgehen. Durch die Übernahme von Verantwortung können die Lernenden erfahren, dass ihr Tun Wirkung zeigt. Sie erhalten Wertschätzung und nehmen sich als aktiver Teil der Gesellschaft wahr.

Wie sich das im Stundenplan vorstellen lässt, zeigt nachfolgende Animation:

(Länge: ca. 1 Min., Dateigröße: ca. 10MB)