Informationen für die E-Phase 2023/2024:
Der Stundenplan, die Tutorengruppen, die Kurseinteilungen, der Klausurenplan, die E-Mail-Kürzel der Lehrkräfte, die Chemiematerialien und Biomaterialien sowie wichtige Termine für die E-Phase und Praktikumsunterlagen sind unter diesem geschützten Link einsehbar.

Wichtige Termine für Externe

  • Mittwoch, 22.05.24, um 17.30 Uhr: verpflichtende Informationsveranstaltung zur Fächerwahl in der E-Phase (im Hörsaal der gymnasialen Oberstufe der KGS Niederrad, Schwanheimer Straße 23, 60528 Frankfurt)
  • bis Freitag, 07.06.24: Abgabe Einwahlbogen E-Phase im Sekretariat der KGS Niederrad, Mainfeldstraße 45, 60528 Frankfurt.
  • 25. Juni 2024 von 09:30 Uhr bis 16 Uhr: Zukunftsbus auf dem Gelände der Schwanheimer Straße 23 (Einblicke in den Lehrerberuf gewinnen – auch im Hinblick auf das Praktikum in der E-Phase)
  • Stufenfahrt auf den Hoherodskopf 02.09.24-04.09.24
  • bis 19.07.24 bitte 160 Euro auf folgendes Konto überweisen: DE25 5019 0000 6200 7364 17;
    Betreff: E-Phase 2024/2025, Name des Kindes, Stufenfahrt)
  • Projektwoche E-Phase und Q-Phase: 03.02.-07.02.25 (Kurzpraktikum möglich)
  • Praktikum E-Phase 17.03.-28.03.25 (eine Verlängerung des Zeitraums in die Osterferien ist möglich, wenn ein Praktikum im Ausland anvisiert wird.)
  • Labor Leben E-Phase: 09.06.-20.06.25 (Praktikum möglich)

Sie können jederzeit per E-Mail unter oberstufe@kgs-niederrad.de Kontakt zur Oberstufenleitung aufnehmen. Individuelle Hospitationstermine sind nach Vereinbarung möglich.

Alle Fragen rund um das Abitur in Hessen sind auch in dieser Broschüre des Kultusministeriums nachvollziehbar beantwortet.

Folgende Abschlüsse sind an der KGS Niederrad möglich:

  • nach der 11 (E2): Gleichstellung mit mittlerem Abschluss bei G8 
  • nach der 12 (Q2): schulischer Teil der Fachhochschulreife 
  • nach der 13 (Q4): Allgemeine Hochschulreife – Abitur

Informationen zur Aufnahme in die Oberstufe der KGS Niederrad

  • Schülerinnen und Schüler der KGS Niederrad haben einen Platz an unserer gymnasialen Oberstufe sicher (1. Fall).
  • Für Schülerinnen und Schüler der KGS Niederrad gilt: Stichtag für die Anmeldung an anderen weiterführenden Schulen ist der 16.02. (ca. zwei Wochen nach der Zeugnisausgabe, damit die Unterlagen rechtzeitig über das Sekretariat der KGS Niederrad an die gewünschte Schule geschickt werden können).
  • Für Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen gilt: Die Anmeldung an der KGS Niederrad erfolgt über das Sekretariat der abgebenden Schule (2., 3. und 4. Fall). Bitte die dortigen Fristen zur Abgabe der Anmeldung entsprechend beachten.
  • Wenn die Zulassungsbedingungen zum ersten Halbjahr nicht erfüllt sind, erfolgt die Anmeldung am Schuljahresende mit dem entsprechenden Zeugnis über das Staatliche Schulamt, sofern die nachfolgenden Voraussetzungen dann erfüllt sind. 
  • Ein Auslandsaufenthalt während der E-Phase ist grundsätzlich möglich. Trotzdem melden Sie Ihr Kind regulär an – in Ergänzung eines formlosen Beurlaubungsantrags.
  • Den offiziellen Anmeldebogen des Staatlichen Schulamts (für Fall 2 und 3) erhalten Schülerinnen und Schüler einmalig im Sekretariat der abgebenden Schule.
  • Den Anmeldebogen für Bewerbungen in Eigeninitiative (Fall 4) können Sie hier herunterladen.

1. Fall: Ihr Kind kommt von der KGS Niederrad:

→ In diesem Fall ist keine Anmeldung erforderlich. Wenn Ihr Kind in die Jahrgangsstufe 11 versetzt wird, ist es automatisch angemeldet für die Oberstufe der KGS Niederrad. Für Schülerinnen und Schüler der KGS Niederrad, die im Realschulbildungsgang einen Abschluss erworben haben, gilt, dass der Platz garantiert ist, sofern sie über einen qualifizierenden Realschulabschluss verfügen. Hierbei dürfen die Noten in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und einer Naturwissenschaft im Schnitt nicht schlechter als 3,0 sein. Die Tutorinnen und Tutoren melden dem Sekretariat in Form einer Sammelanmeldung alle Namen derer, die in die gymnasiale Oberstufe der KGS übergehen möchten.

2. Fall: Ihr Kind kommt von einer IGS:

→ Nach dem ersten Halbjahr wurde die Eignung für die gymnasiale Oberstufe bzw. Ü11 (Übergang 11) ausgesprochen. Diese Eignung muss nochmals zum Ende des Schuljahres 10 bestätigt werden. Außerdem muss am Ende des Schuljahres der „Qualifizierende Realschulabschluss“ erreicht worden sein; die Noten in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und einer Naturwissenschaft dürfen im Schnitt nicht schlechter als 3,0 sein. Die Noten müssen in mindestens drei E-Kursen erworben worden sein.

3. Fall: Ihr Kind kommt von einer Realschule:

→ Im Halbjahreszeugnis der Klasse 10 müssen die Noten in den Hauptfächern D, E, M und in einer Naturwissenschaft im Durchschnitt besser als 3 sein. Zudem muss der Notendurchschnitt aller übrigen Fächer ebenfalls besser als 3 sein. Außerdem muss die Klassenkonferenz zum Halbjahr eine Eignungsempfehlung aussprechen. Am Ende des zweiten Halbjahres der Jahrgangsstufe 10 muss der “Qualifizierende Realschulabschluss” erreicht worden sein.

4. Fall: Ihr Kind kommt von einem Gymnasium oder einer Gesamtschule mit eigener Oberstufe:

Sofern Ihr Kind von einer Schule mit eigener gymnasialer Oberstufe abgeht, muss folgende Bedingung erfüllt sein:

→ Am Ende der Klasse 10 (bzw. G8 Klasse 9) ist die Versetzung in die gymnasiale Oberstufe erfolgt.

In diesem Fall senden Sie bitte eine Bewerbung in Eigeninitiative an KGS Niederrad, Frau Eva Seifert, Mainfeldstraße 45, 60528 Frankfurt. 

Die Bewerbung enthält bitte:
Bewerbungsschreiben, Anmeldebogen (mit Sichtvermerk der Schulleitung der abgebenden Schule), tabellarischen Lebenslauf, Zeugniskopien ab der Klasse 9 (bei G8 ab Klasse 8).

Fremdsprachen

Sollte Ihr Kind in der abgebenden Schule nur eine Fremdsprache erlernt haben, so gibt es an der KGS Niederrad die Möglichkeit, Französisch, Italienisch oder Spanisch als neue zweite Fremdsprache zu beginnen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, Ihre bisher besuchte zweite Fremdsprache durch eine neu beginnende Fremdsprache zu ersetzen.

Besonderheiten unserer gymnasialen Oberstufe

In der Oberstufe knüpfen wir konzeptionell an die Lernwege der Unter- und Mittelstufe an. Hierbei folgen wir drei Leitprinzipien:

Selbstbestimmtheit und Selbstorganisation
Beratung und Reflexion
Wahlmöglichkeiten und Freiraum

Die Schülerinnen und Schüler organisieren ihren Lernfortschritt möglichst selbstständig. Dazu erhalten sie zu Beginn der E-Phase eine Übersicht über alle Klausuren sowie Handreichungen, die eine Auflistung der zu erwerbenden Kompetenzen bzw. der anstehenden Inhalte darstellt (Lernpläne). In Kombination mit der Beratung durch den Tutor oder die Tutorin sowie den Fachtutorinnen und -tutoren wird ihnen auf diese Weise ermöglicht zu entscheiden, welche Lernformate sie wählen wollen, um ein bestimmtes Lernziel zu erreichen. 

Der Unterricht ist organisiert in Fachleisten, sodass z.B. je zwei oder drei Kurse parallel Englisch und Mathe haben. Innerhalb der Fachleisten bestehen Wahlmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler. Sie können beispielsweise entscheiden, ob sie lieber in einer Vorlesung, in einem Seminar oder im Selbststudium lernen. Bei all diesen Tätigkeiten werden sie begleitet von Fachtutorinnen und -tutoren.

Die Dokumentation des Lernfortschritts erfolgt ausführlich und wird in Beratungsgesprächen mit Tutorinnen und Tutoren reflektiert. Entsprechende Schlüsse für den weiteren Lernweg werden gemeinsam und – im besten Fall – zunehmend selbstständig gezogen.

Die Konzeption und Planung unserer Oberstufe erfolgt in einer Arbeitsgruppe unter der Leitung von Irene Loizides. Für nähere Information oder zur Klärung von Fragen wenden Sie sich per E-Mail an oberstufe@kgs-niederrad.de. Termine für Informationsveranstaltungen werden auf der Homepage rechtzeitig bekanntgegeben.